Youtube GEMA Warnung trotz VPN? IPv6 hebelt VPN aus!

In Deutschland haben wir ein Phänomen auf Youtube das andere Länder nicht kennen. Möchte man ein beliebtes Musikvideo schauen bekommt man immer öfter die Meldung das das Video aufgrund von Streitereien mit der GEMA nicht verfügbar ist. Dieses Ärgernis gibt es schon seit Jahren und es ist kein Ende in sicht.

Der normale Weg das ganze zu umgehen, man nutzt ein VPN und gibt so vor aus einem anderen Land zu kommen. Das funktioniert sehr gut, was auch kein Wunder ist denn im Gegensatz zu Netflix und Co. hat Youtube kein Interesse an wirkungsvollem Geoblocking, das Sie die GEMA genauso ärgert wie die Deutschen User.

Letztens habe ich jedoch eine glatte Stunde damit verbracht herauszufinden warum ich trotz funktionierender VPN Verbindung immer noch diese nervige GEMA Meldung bekomme.

Die Lösung ist relativ einfach. Mein Unitymedia Anschluss benutzt die Dual Stack Technologie aus einer IPv4 Adresse per Carrier Grade NAT sowie einer öffentlichen IPv6 Adresse. Server wie die von Youtube werden per IPv6 angesurft. Die meisten VPN Provider Tunneln jedoch nur den IPv4 Traffic. So kann Youtube erkennen das ich trotz VPN aus Deutschland komme. Denn ich nutze nicht die per VPN umgeleitete IPv4 Adresse sondern meine „echte“ IPv6 Adresse.

Meine recht einfache Gegenmaßnahme: temporär IPv6 am Client ausschalten. Nicht elegant aber funktioniert vorerst.

Das ganze zeigt aber natürlich noch ein ganz anderes Problem auf, möchte man mittels VPN seiner Herkunft verschleiern kann einem IPv6 einen gehörigen Streich spielen weil der gesamte IPv6 Verkehr am VPN Tunnel vorbei geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.