be Quiet! Netzteil reparieren oder ein klein bisschen Elektroschrott weniger

Letzten kam mal wieder ein Kollege mit dem PC seiner Mutter zu mir. Der Monitor geht nicht an. Na gut dann schauen wir uns die Sachen mal an. Nach ein paar Minuten war der Übeltäter dann ausgemacht. Das 300W be Quite! Pure Power hat wohl irgendein Problem, denn der PC lässt sich nur noch unregelmäßig einschalten.

Die Lösung war einfach, neues Netzteil für 25€ rein und der 5 Jahre alte PC läuft wieder. Fall eigentlich abgeschlossen. Aber was machen wir mit dem alten Netzteil? Wegschmeißen? Eigentlich zu schaden, viel kaputt sein kann doch eigentlich nicht.

Das weckt natürlich mein Interesse also schnapp ich mir den Schraubendreher.

Eine Warnung vor Weg: Netzteile Arbeiten mit 220V und beinhalten große Kondensatoren. Wie alle Elektroarbeiten ist dies Gefährlich wenn man nicht weiss was man tut. Ich halte mich immer an ein paar kleine Sicherheitsregeln: Netzteil entladen, durch mehrfaches drücken des Powerknopfes des PC bei gezogenem Netzstecker; Netzteil erstmal eine Nacht liegen lassen damit auch noch evtl. Restspannung abgebaut wird; Vermeidet es mit dem Werkzeug Kurzschlüsse zu verursachen. Wenn man sich daran hält minimiert sich das Risiko beträchtlich einen Schlag zu bekommen.

Also Gehäuse auf un da springt mir schon was ins Auge:

8CD591E7-862B-4F8B-ABD0-0681E3BE0EFF

Da macht doch ein Kondensator dicke Backen. Dieser Fehler kam vor 5-6 Jahren bei be Quiet! (ich arbeitete in der Zeit bei K&M als Aushilfe) extrem gehäuft vor, so das der Hersteller schnell den Namen be Quit! weg hatte. Billige Kondensatoren führten damals dazu das selbst teure Netzteile des Herstellers nach ca. 1 Jahr den Geist aufgaben und dem Ruf des Herstellers nachhaltig schädigten.

Naja dieses Netzteil hier ist 5 Jahre, zwar sollte dies bei einem 80W Office Rechner auch nicht passieren wenn das Netzteil für 300W gedacht ist aber egal.

Es handelt sich den Bauteil um einen Elektrolyt  Kondensator mit 10V und 1500µF. Leider war dieser Typ in keinem Elektroladen in der Nähe erhältlich so das ich das Bauteil im Internet für ca. 50ct bestellte.

Als das Teil dann ankam war es eine Arbeit von 5min das Bauteil das auszutauschen. Ein Funktionstest am Ende zeigte das das Netzteil anschließend wieder problemlos funktionierte.

Für 50ct bekomme ich also ein weiteres Netzteil zum testen und die Welt hat ein Stückchen weniger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.