Datenschutz für junge Leute verständlich gemacht

Manchmal machen sich wohl Leute in der Regierung Gedanken, so scheinbar geschehen beim „Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz“.

Dort hat man nämlich eine, meiner Meinung nach, sehr gelungene Website auf den Weg gebracht und zwar: Youngdata

Ich habe die Seite mal überflogen und Sie bietet wirklich einige sehr gute, sehr verständlich formulierte Informationen und Alternativen zu Diensten wie Facebook, Whatsapp etc. Diese Seite ist sicherlich nicht nur für junge Leute lesenswert.

Vielleicht sollten Lehrer die Seite in den Schulen mal bekannter machen. Damit tut man seinen Schülern garantiert einen gefallen. Man darf nicht vergessen das die Eltern vieler Schulkinder mit den neuen Medien ala Facebook etc. nichts anfangen können. Ihnen fehlt also die Medienkompetenz um Ihren Kindern den richtigen Umgang mit solchen Medien zu vermitteln.

In diesem Fall können solche Angebote sehr hilfreich sein.

One thought to “Datenschutz für junge Leute verständlich gemacht”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.