Open Informant helfen wir doch mal der NSA

Wir machen es der NSA alle viel zu schwer. Stellt euch nur die Datenmengen vor die die NSA sammeln muss um an unsere Daten zu kommen. Und das nur um unsere Kreditkarten Informationen und die größe unsere Unterwäsche herauszufinden.

Wisst ihr eigentlich wie viele hart arbeitende NSA Agenten dafür Überstunden schieben müssen? Einfach unmenschlich, vorallem da ich kaum glaube das es bei der NSA einen Betriebsrat gibt.

Aber es gibt abhilfe in form eines kleinen Gadgets, dem Open Informant . Das schöne ist das man sich dieses Gadget zuhause selber bauen kann, denn die Baupläne etc. wurden auf Github veröffentlich.

Und was macht der Open Informant? Er öffnet einen Ausschnitt einer gerade empfangenen Mail und stellt diesen auf einem E-Ink Display auf der Brust dar. Bestimmte NSA Codewörter werden Fett dargestellt, so das die Agenten direkt wissen woran Sie sind.

Wir sollten uns alle so ein Badge bauen und vor die NSA Deutschland Zentrale in Griesheim ziehen, von da aus können die junge unsere E-Mails dann mit ein paar Ferngläsern lesen. Vielleicht kommt sogar einer vor die Tür.

Ich glaube damit ist den Schlapphüten dann ein wenig geholfen 😉

 

One thought to “Open Informant helfen wir doch mal der NSA”

  1. Naja, wenn ich mir mal so den Datenmüll betrachte, der im Netz oft abgelassen wird, egal ob FB oder Foren oder Blogs…
    Da tun mir die armen Schweine, die das lesen müssen schon wirklich leid. *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.