Ubuntu 18.04 Server auf dem Intel NUC DN2820FYKH installieren

So da ich nun bestimmt zehn Anläufe gebraucht habe um Ubuntu 18.04 Server auf meinem Intel NUC zu installieren hier einmal eine kleine Hilfe wie das funktioniert.

Das Problem liegt hier wie in neueren Zeiten üblich darin das man manchmal im falschen Modus UEFI oder Legacy installiert. Die installation verläuft ganz normal aber nach dem Reboot sieht man dann eine eine Meldung wie man Sie von vor 15 Jahren häufiger kennt: Kein Bootmedium gefunden.

Nach einem Bios Update, viel herum probieren mit diversen Bios Einstellungen war die Lösung ganz einfach.

Man erstellt sich einen EFI- only Boot Stick, schaltet den Legacy Mode im Bios aus, und alles ist gut. Wie gesagt ich nutze den NUC als Server, habe also kein OS parallel installiert was ich mir mit dieser Methode „zerschiessen“ könnte.

Das erstellen des EFI- only Boot Stick ist sehr einfach. Nehmt einen USB Stick eurer Wahl (8GB reichen auf jeden Fall) und formatiert Ihn mit einer Fat32 Partition die als aktive gekennzeichnet sein muss. Das geht unter jedem OS. Unter Linux könnt Ihr dafür gparted nehmen, unter Windows diskpart

Mittels diskpart setzte Ihr übrigens das active Flag folgendermaßen: list disk -> select disk x -> list partition -> select partition x -> active -> exit

Nun mounted Ihr das ISO Image, unter Windows benötigt ihr u.U. Fremdhersteller Software wie Virtual Clone Drive und kopiert den Inhalt des Images auf euren Stick.

Das war es schon. Steckt den Stick in den NUC, installiert Ubuntu vom Stick und nach einem Reboot werdet Ihr von Ubuntu 18.04 begrüßt.

Btw das sollte so auch auf allen anderen UEFI Rechnern funktionieren. Im Zweifel aber bitte Secure Boot deaktiviereb, sonst wird die Sache wieder komplizierter.

Übrigens noch ein Hinweis, sollte der NUC ohne Monitor nicht booten dann müsst Ihr den Haken für den Legacy Boot setzen auch wenn Ihr den nicht nutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.