Günstiger Bluetooth Mod für den Asuro

Über den Asuro habe ich hier ja schon berichtet. Ein schöner kleiner Roboter, bloss die Infrarot Schnittstelle war mir immer ein Dorn im Auge. Die Reichweite war nicht sonderlich gut und es mss natürlich immer Sichtkontakt bestehen.

Was liegt da näher als eine Funkverbindung zu benutzen, idealerweise Bluetooth. Dazu gibt es auch schon Anleitungen wie hier: https://asuroprojekt.wordpress.com/2010/03/27/bluetooth-modifikation/

Da gab es für mich jedoch ein paar Probleme:

  1. Das Bluetooth Modul BTM-222 was hier erwähnt wird ist ziemlich teuer (ca. 15€ ohne Carrier Board) mit Carrier Board ca. 30€ bei elektor
  2. Das Bluetooth Modul BTM-222 läuft mit 3,3V, benötigt also einen Levelshifter wenn man nicht direkt das Carrier Board mit kauft
  3. Das Bluetooth Modul BTM-222 hat eine minimale Übertragungsrate von 4800baud, der Standardbootloader des Asuro unterstützt aber nur 2400baud. Das lässt sich nur beheben indem man einen neuen angepassten Bootloader in dem Mikrocontroller des Asuro flasht. Ohne einen Programmer ist das ein problem.

Bis jetzt sieht es also nicht gut aus, aber da kommen einem die Chinesen zu hilfe 😉

Sucht man in einem bekannten Internet Auktionshaus nach „bluetooth serial module“ so findet man sehr viele Anbieter die Module einer Firma JY-MCU anbieten. Schaut man sich die technischen Details an dann sieht das schon sehr vielversprechend aus: die Eingangsspannung darf zwischen 3,3V und 6V liegen (unser Asuro bringt ca. 5V also ideal), die minimale Geschwindigkeit liegt bei 1200baud, und angeboten werden die Module ab ca. 6€ inkl. Versand.

Einziger Nachteil, der Versand aus China dauert seine Zeit, meiner Erfahrung nach ca. 2-3 Wochen, kann dank dem deutschen Zoll aber auch schon mal mehr sein.

VORSICHT: Es gibt diese Module in zwei verschiedenen Ausführungen, einmal als Master und einmal als Slave Modul! Das Slave Module kann keine Verbindungen aufbauen, es braucht also immer einen Master, z.B. Bluetooth Dongle im PC oder ein Master Bluetooth Serial Board. Für den Asuro braucht ihr ein Slave Modul, wenn Ihr den Ausso z.B. über ein Arduino Board steuert wollt muss an dieses ein Master Modul angehängt werden!

Gehen wir mal davon aus Ihr habt euch jetzt ein solches Modul bestellt und es ist auch nach einigen Wochen angekommen. Jetzt müsst Ihr das Modul erst einmal richtig konfigurieren. Standardmäßig läuft die Serielle Verbindung da drüber mit 9600baud, und die können wir für den Asuro ja nicht gebrauchen.

Um unser Modul zu konfigurieren müssen wir es über seine serielle Schnittstelle mit unserem PC verbinden. Über diese können wir dem Modul dann AT- Kommandos (ja genau die womit man früher analog Modems konfiguriert hat, ältere werden sich noch erinnern) zuschicken um es zu konfigurieren. Da immer weniger PC’s eine serielle Schnittstelle haben sollte man für diesen Schritt immer einen USB zu Seriell Konverter zur Hand haben, idealerweise hat man den schon mitbestellt, denn in China kosten die Teile dann auch nur ca. 4€.

Hat man die den Konverter und das Modul miteinander verbunden (RX und TX müssen über Kreuz sein) kann man unter Windows mit der Software Putty eine serielle Verbindung mit 9600baud aufbauen. In das Fenster was sich nun öffnet kann man die passenden AT- Kommandos eingeben, welche es gibt wird in dieser Anleitung gut beschrieben.

Am wichtigsten für uns sind die Kommandos AT+NAME und AT+BAUD. Mit dem ersten ändern wir den Namen z.B.: AT+NAMEAsuro und mit dem zweiten die Übertragunsgeschwindigkeit AT+BAUD2 (die 2 stellt die Geschwindigkeit auf 2400baud).

Ein Tipp: Schreibt die Kommandos in den Windows Editor und kopiert diese in das Putty Fenster, das erspart euch einigen Frust.

Ändert zuerst den Namen denn nach die Änderungen werden direkt übernommen, das bedeutet nach Änderung der Bausrate verliert Ihr den Kontakt zum Modul und müsst die Putty Session mit der richtigen Einstellung (2400baud) neu starten.

Damit wäre das Modul richtig konfiguriert. Jetzt muss es natürlich mit dem Asuro verbunden werden.

Dazu müssen wir erstmal die IR Diode und den IR Empfänger am Asuro los werden, denn dahinter vesrteckt sich beim Asuro ja seine serielle Schnittstelle. TX sinnigerweise hinter der Diode und RX hinter dem Empfänger. Für die Spannungsversorgung sind beim Asuro noch zwei unbestückte Pins zwischen den Motoren vorgesehen (was für ein Glück) die mit Out+ und Out- gekennzeichnet sind.

Ich habe mir einfach Stifte an die Anschlüsse gelötet, so kann man schnell mal die Module tauschen oder den Asuro sogar per USB-> seriell Konverter flashen ohne zu löten.

Wenn das Bluetooth Modul nun mit dem Asuro verbunden ist können wir dieses mit dem PC koppeln. Also den Asuro einschalten, mit der Windows Bluetooth App  suchen und einrichten, der Standardpin ist 1234 sofern Ihr ihn nicht verändert habt. Nun sollte euch das Bluetooth Modul 2 virtuelle Com Ports einrichten, über einen davon könnt Ihr euch mit dem Asuro verbinden.

Um das auszuprobieren könnt Ihr das Flash Tool des Asuro anwerfen: Wichtig, der Asuro muss beim Start des Tools eingeschaltet sein damit die Com Ports im Dropdown Menü auftauchen, wenn das Programm gestartet ist den Asuro ausschaltet, den Flashvorgang beginnen und den Asuro wieder einschalten. So wie es bei der IR Schnittstelle auch der Fall war.
Wenn alles funktioniert, Ihr also auch den richtigen Com Port gewählt habt, dann sollte euer Asuro sich problemlos flashen lassen, auch ohne Sichtkontakt 😉

So das war mein 6€ Bluetooth Mod, demnächst werde ich noch die Fernbedienung aus dem vorherigen Projekt aus Bluetooth umbauen, die Master Module die ich am Anfang nämlich vergessen habe zu bestellen sind inzwischen angekommen.

Viel Spass beim Basteln

2 thoughts to “Günstiger Bluetooth Mod für den Asuro”

  1. …na prima – da scheint ja trotz der beruflichen Verpflichtungen immer noch Luft für schöne Experimente zu sein.

    Beste Grüße

    J.D.

    1. Und trotz Vaterschaft.
      Ich warte jetzte noch auf ein Bluetooth Master Modul. Das was ich hatte ist wohl beim Umbaustress mit dem Kinderzimmer verloren gegangen. Dann geht es weiter, ich habe hier ja schon nen günstigen PS2 Controller liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.