NTFS Dateisystem wird unter Mac OS nicht gemounted?

Wer kennt es nicht.

Hat man einen Mac und möchte mit Windows Nutzern größere Datenmengen austauschen bekommen man normalerweise einen Datenträger mit NTFS Dateisystem überreicht. Fat32 hat halt diverse Einschränkungen und von exFat haben viele Windows User noch nie gehört, weil in Ihrer eingeschränkten Welt NTFS das Maß der Dinge ist.

Das Problem ist das Mac OS X NTFS Laufwerke nur lesen kann, aber nicht beschreiben.

Doch was ist jetzt los wenn noch nicht einmal das mehr funktioniert? So geschehen bei einem Freund vor ein paar Tagen. Eine NTFS Festplatte wollte unter Mac OS X 10.10 einfach nicht erkannt werden. Besser gesagt gar keine NTFS Platte. Obwohl der interne NTFS Treiber doch zumindest das lesen ermöglichen sollte.

Der Grund waren Überbleibsel eines 3rd Party NTFS Treibers wie man Sie u.a. von Paragon oder Tuxera beziehen kann. Diese wurden testweise vor einigen OS X Versionen mal installiert aber nie richtig entfernt und stören jetzt den internen NTFS Treiber.

Zum Glück ist Abhilfe relativ einfach, denn es reicht ein paar Dateien über die Kommandozeile zu entfernen, bzw. die passende uninstall Routine aufzurufen.

Wechselt zuerst im Terminal in den Ordner /System/Library/Filesystems

Nun müsste Ihr nach zwei Dateien Ausschau bzw. Ordnern halten. Findet Ihr eine Datei namens ufsd.fs dann habt Ihr noch einen Paragon Treiber auf dem System. Wenn Ihr die Datei fusefs_txantfs.fs findet ist der Tuxera Treiber noch auf eurem System.

Paragon Treiber entfernen

Öffnet ein Terminal und navigiert nach /System/Library/Filesystems

Nun entfernt Ihr den Treiber:

sudo rm -rf /System/Library/Filesystems/ufsd.fs

Nun checkt Ihr ob folgende Datei den String „com.paragon-software.filesystem.ufsd“ enthalt, ist dies der Fall dann muss diese auch entfernt werden.

vi /System/Library/Extensions/ntfs.kext/Contents/Info.plist

sudo rm -rf /System/Library/Extensions/ufsd.kext

Nun noch die Caches leeren und Rebooten und der Paragon Treiber sollte weg sein:

sudo rm -rf /System/Library/Caches/com.apple.kext.caches/Startup/

Tuxera Treiber entfernen

Tuxera macht es einem hier wesentlich einfacher. Öffnet ein Terminal und navigiert nach /System/Library/Filesystems/fusefs_txantfs.fs/Support/

Hier führt ihr einfach das script ./uninstall-package.sh aus, und nach nem Reboot seit Ihr fertig

 

Nun sollt der Standard NTFS Treiber von OS X wieder funktionieren. Für die Zukunft ist es aber wohl besser auf exFAT zu setzen wenn man Dateien untereinander austauschen möchte, denn das Apple OS X jemals einen vernünftigen NTFS Treiber für OS X liefert der Datenträger lesen und beschreiben darf bezweifelt werden.

Btw. natürlich gibt es OS X Fuse und NTFS-3G, aber seien wir ehrlich, die Performance ist sehr bescheiden. Der Tuxera Treiber basiert zwar auch auf NTFS-3G (wird ja auch von Tuxera entwickelt) hat aber wahrscheinlich einige Optimierungen in Sachen Geschwindigkeit erfahren. Wenn ich mal lust und Zeit habe mache ich vielleicht mal einen Benchmark.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.