Review: Cable Matters USB 3.0 to Gigabit Ethernet Adapter am Macbook Air

So Leute, heute mal ein kleines Hardware Review von mir und zwar zu einem USB 3.0 Gigabit Ethernet Adapter.

Da stand ich nun mit meinem neuen schönen Macbook Air, ein wirklich tollen Gerät. Mich wundert es immer noch wie es Apple schafft soviel Notebook in so ein kleines Gehäuse zu pressen. Natürlich muss man dafür Kompromisse eingehen, z.B. das fehlen eines CD Laufwerkes. Aber wer braucht das noch im Zeitalter der USB Sticks und des omnipräsenten Netzempfangs. Schwere wiegt da schon das die Anschlüsse ziemlich rar sind um das Macbook zu erweitern. Mehr als zwei USB 3.0 Anschlüsse sowie den Thunderbolt Anschluss (meiner Meinung nach einer der größten Flops der Computergeschichte) gibt es nicht.

Das führt bei mir zu einem Problem, da der Thunderbolt Anschluss gleichzeitig auch die Videosignale für den externen Monitor heraus führt. Nach Apple ist er jedoch auch die einzige Möglichkeit einen Gigabit Ethernet Anschluss am Macbook Air nachzurüsten. Beides zusammen geht nicht. Ich muss mich also entscheiden. Entweder großer Monitor oder GigE.

Klar die meisten werden jetzt einwerfen: Wofür braucht man Ethernet? Nutz doch einfach Wlan. Sorry Leute, aber vorallem in dicht besiedelten Gebieten ist Wlan keinen Brücken-, sonder eher eine Krückentechnologie. Im Überlasteten 2,4GHz Band einfach nur lahm und unzuverlässig.

Auf meiner Suche bin ich dann auf den Cable Matters SuperSpeed USB 3.0 to RJ45 Gigabit Ethernet Adapter   dort hat mir vorallem der Preis gefallen, denn man bekommt Ihn für nur 16€ bei Amazon. Schaut man sich einige andere Adapter gleicher Bauart an dann könnten der Cabelmatters, der Digitus DN 3023 sowie der DeLock 62417 direkt aus der gleichen Fabrik stammen.

Sehr schnell, wie von Amazon gewohnt hielt ich den Adapter in der Hand. Er wurde in einem Plastikbeutel geliefert dessen Aufmachung man schon ein wenig Apple- like nennen könnte. Mitgeliefert werden eine knappe Anleitung und eine Treiber CD die direkt in die Tonne wanderte. Erstens hat mein Macbook eh kein CD Laufwerk und zweitens sind die Treiber die die Hersteller auf CD mitliefern meistens hoffnungslos veraltet. Ich hege garnicht die Hoffnung auf diesem Datenträger Treiber für OSX Mavericks zu finden.

Foto 1 Foto 2

Also Laden wir uns zuerst den neuesten Treiber von der Homepage des Chipsatz Herstellers. Offensichtlich basiert der Adapter auf dem Chip AX88179 des Hersteller Asix. Auf dessen Produktseite findet man Treiber für alle gängigen Betriebssysteme.

Die Installation des Treibers verlief ohne nennenswerte Probleme, jedoch mit dem für Mac User eher ungewöhnlichen Reboot. Dies ist allerdings normal wenn eine neue Kernel Extension geladen werden muss. Nach einstecken des Adapters wird dieser auch Problemlos vom System erkannt und kann direkt konfiguriert bzw. genutzt werden.

Um die Performance zu bestimmen habe ich mehrere Messungen mit iPerf gegen einen Windows 7 Rechner an einem Gigabit Ethernet Switch durchgeführt:

------------------------------------------------------------
Server listening on TCP port 5001
TCP window size: 128 KByte (default)
------------------------------------------------------------
[ 4] local 192.168.2.3 port 5001 connected with 192.168.2.1 port 49901
[ ID] Interval Transfer Bandwidth
[ 4] 0.0-10.0 sec 1.03 GBytes 880 Mbits/sec

Das Ergebnis geht in Ordnung. Ein zweites Windows 7 Notebook erzielte keine besseren Werte.

Falls jemand unter Windows wesentlich schlechtere Werte erzielt: Bitte erst den Treiber updaten und checken ob es vielleicht mit tiefen Schlafzuständen der CPU zusammenhängt welche die USB Performance spürbar beeinflussen. In den meisten Fällen ist nicht der Adapter schuld.

Die meisten Apple User die sich über den Adapter Beschweren hatten auch vornämlich Treiber Probleme, diese durften hoffentlich inzwischen behoben sein. Bei mir funktioniert der Adapter ohne Probleme.

Aus diesem Grund kann ich diesen Adapter auch uneingeschränkt empfehlen. Für mich eine günstige Alternative zur doppelt so teuren Thunderbolt Ethernet BRidge von Apple.

5 Gedanken zu „Review: Cable Matters USB 3.0 to Gigabit Ethernet Adapter am Macbook Air

  1. Hallo,
    könntest Du beschreiben, wie Du unter OSX einen clean install auf leere HDD mit dem Adapter ausführst?
    Dazu müssten die Kernel-Extensions ja mit in das Recovery-Image oder den Installer auf dem USB-Stift.

    1. Ehrlich gesagt habe ich seit bestimmt 6 Jahren keine Clean install bei meinem MacBook mehr durchgeführt. Wozu braucht man dabei einen Ethernet Adapter? Man kann sich doch problemlos einen USB Stick erstellen und davon Mavericks etc. installieren. Eine Migration ähnliches kann man doch noch immer später durchführen wenn das System läuft und man den Treiber installieren kann. Auf die schnelle habe ich nämlich keine Lösung gefunden wie man Treiber in eine Install Image integriert. Das ist bestimmt ein wissen was man eher in der Hackintosh Community findet.

  2. Es gibt zwei Treiber Download für 64 bit Windows 8.1:

    1) Windows 8.1/8 V1.16.11.0 2014-08-07 For 64-bit x86 CPU platform, WHCK certified 49 KB
    oder
    2) Windows 8.1/8.0 32-bit/64-bit WHCK drivers setup program V3.0.2.0 2014-08-08 For 32-bit/64-bit x86 CPU platform WHCK certified 8.8 MB

    Welche soll ich herunterladen? Brauche ich das setup program?

    Vielen Dank Björn,
    Peter

    1. Das Setup Programm muss man nicht zwingend haben. Bei einem Ethernet Adapter werden wohl kaum wichtige Zusatzprogramme installiert.

      Nimm einfach die Treiberdateien für die dementsprechende Windows Version (32bit oder 64bit) und dann installier den Adapter über den Geräte Manager oder weise der automatischen Installation von Windows den passenden Weg zu den Treiber Dateien.

      1. Vielen Dank ich komme zu Recht auch ohne Setup Programm.
        In einigen Tagen erhalte ich das Cable Matters USB Gerät und melde ich mich hier noch mal.
        Tschüss,
        Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.