Winfuture Update Pack in Windows 7 ISO integrieren

Alle Jahre kommt es mal wieder vor das ich mehrere meiner PC’s ein frisches Windows spendieren muss.

Bei mir laufen schließlich inzwischen ein TV Server und zwei Mediacenter PC’s mit Windows 7. Windows 7 kann man ja zum Glück inzwischen vom USB Stick installieren, das geht schnell und meistens auch problemlos. Das schlimmste kommt erst danach, nämlich das Aufspielen der zahlreichen Updates. Das kann zu einer ganz schönen Geduldsprobe werden, ein C2D E4500 mit frischem Windows 7 SP1 hat bei mir im November ca. 4 Std. gebraucht um alle Updates zu installieren. Zeitgemäß ich das nicht mehr.

Nicht nur das Microsoft kein SP2 für Windows 7 anbietet, welches man Problemlos integrieren könnte es werden auch keine Sammelupdates etc. angeboten. Bei Mac OS und Linux ist das besser gelöst.

Jetzt gibt es natürlich z.B. die inoffiziellen Update Packs von Winfuture, die ersparen einem den langwierigen Download die installation verkürzt sich aber nur unwesentlich. Von daher wäre es schön diese Updates in die Windows 7 ISO zu integrieren, so das die Updates schon während der Installation Ihren weg auf den Rechner finden.

Was wir brauchen:

1. Ordnerstruktur anlegen und Dateien kopieren

Da wir mit der Kommandozeile arbeiten ist es ratsam sich eine vernünftige Ordnerstruktur im Wurzelverzeichnis einer HDD anzulegen. Ich habe mir auf meiner Festplattenpartition D: den Ordner win7, mit den Unterordnern win7dvd (Inhalt der Setup DVD), win7mount (Mountpoint für die WIM Files) und win7updates (Für die Update Dateien) angelegt.

In den Ordner win7dvd könnt Ihr direkt den Inhalt der Windows 7 DVD oder ISO hineinkopieren.

Entpackt nun das Winfuture Update Pack mit 7Zip in einen beliebigen Ordner. In diesem Ordner muss nun ein Ordner mir dem Namen data liegen. Kopiert dessen Inhalt in den Ordner win7update.

2. OSCDIMG Tool Installieren

Nun installiert das OSCDIMG Tool. Ihr könnt euch einfach durch den Wizard durchklicken. Bei der Auswahl der Komponenten wählt bitte nur „Bereitstellungstools“ aus.

Leider wird das OSCDIMG Tool nicht zur PATH Variable unter Windows hinzugefügt. Wir behelfen uns damit das wir die oscdimg.exe aus dem Ordner C:\Program Files (x86)\Windows Kits\8.0\Assessment and Deployment Kit\Deployment Tools\amd64\Oscdimg in unseren Ordner D:\win7 kopieren.

3. Wim Datei mounten

Nun müsst Ihr eine Eingabeaufforderung öffnen und die enthaltenen Windows Versionen aus eurem ISO Image auslesen, dies funktioniert mit folgendem Befehl:

dism /get-wiminfo /wimfile:d:\win7\win7dvd\sources\install.wim

 

 

Nun müsst ihr die WIM Datei unter Angabe der richtigen Index Nummer mounten, in meinem Fall die Home Premium mit der Index Nummer 3:

dism /mount-wim /wimfile:d:\win7\win7dvd\sources\install.wim /index:3 /mountdir:d:\win7\win7mount

Falls ihr z.B. alle Versionen auf der Setup DVD mit den Updates versorgen wollt dann müsst Ihr nacheinander alle Wim Dateien mit der entsprechenden Index Nummer mounten, dort die Updates integrieren und die Änderungen in die WIM Datei schreiben.

4. Updates integrieren

Das integrieren der Updates erledigen wir mit zwei Befehlen:

dism /image:d:\win7\win7mount /add-package /packagepath:d:\win7\win7updates\

sowie

dism /unmount-wim /mountdir:d:\win7\win7mount /commit

5. ei.cfg löschen

Wollen wir bei der installation Auswählen können welche Windows Version installiert werden soll dann müssen wir noch die Datei ei.cfg im Ordner D:\win7\win7dvd\source löschen.

6. Setup DVD erstellen

Nun können wir unsere Setup DVD wieder zusammenbauen lassen, dafür wechseln wir zuerst in unser Arbeitsverzeichnis:

cd d:\win7

und rufen im folgenden das OSCDIMG Tool auf das den Job übernimmt die DVD wieder richtig zusammen zu führen:

oscdimg.exe -lWIN7 -m -u2 -bd:\win7\win7dvd\boot\etfsboot.com d:\win7\win7dvd d:\win7\win7new.iso

Nach Abschluss des Vorganges haben wir eine ISO Datei mit dem Namen win7new.iso die wir mit dem Windows 7 USB/DVD Download Tool auf eine DVD Brennen und auf einen USB Stick kopieren können.

 

Natürlich werden auf diese Weise nicht alle aktuellen Updates eingespielt, nach meinem Test im November blieben von über 120 Updates nur noch 16 übrig. Die waren dann in 15 min installiert, das ist schon ne ziemlich Zeitersparnis.

 

 

12 Gedanken zu „Winfuture Update Pack in Windows 7 ISO integrieren

  1. Ich würde gerne in allen Versionen die WinFuture UpdatePacks integrieren.

    Bei folgendem Befehl:

    dism /mount-wim /wimfile:d:\win7\win7dvd\sources\install.wim /index:3 /mountdir:d:\win7\win7mount

    sagt mir das Programm, dass es nicht in ein vollen Ordner mounten kann.

    Gibt es da eine Möglichkeit, da ich gerne alle Versionen machen möchte.

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Chris

  2. Hallo,
    es hat alles wunderbar geklappt, doch du hast einen kleinen Fehler drin.
    Unter Punkt 1. steht…….und win7update (Für die Update Dateien) angelegt.
    und
    Unter Punkt 4. steht……dism /image:d:\win7\win7mount /add-package /packagepath:d:\win7\win7updates\

    Entweder den Ordner win7update mit „S“ oder die Befehlzeile ohne „s“.

    An sich ist die Anleitung sehr gut gelungen und ich werde diese mal meinen Praktikanten nahe legen.

    Danke für die Mühe

    Rabbit

    1. Danke für den Hinweis. Hab den Typo inzwischen beseitigt. Schön zu sehen das die Anleitung auch anderen ausser mir nutzt.

  3. Zur info für alle

    unter punkt4 hat bei mir die Integration nicht geklappt aber als ich noch den ordner /data ergänzt habe dann hat es dann geklappt also so sieht bei mir den Befehl aus: dism /image:c:\win7\win7mount /add-package /packagepath:c:\win7\win7updates\data\

  4. Vielen Dank für die Anleitung, hilft mir in der Firma ungemein aus. 🙂

    Hat auch alles Wunderbar geklappt. Ich nehme an für win8 und Win81 ist die Vorgehensweise die Gleiche?

    1. Ehrlich gesagt kann ich nicht sagen ob es bei Windows 8 etc. genauso funktioniert da ich dieses Betriebssystem Update ausgelassen habe. Das Konzept sagte mir nicht zu. Passt halt zu der Regel das nur jedes zweite von Microsoft veröffentlich OS gut benutzbar ist.

  5. Zitat“
    Falls ihr z.B. alle Versionen auf der Setup DVD mit den Updates versorgen wollt dann müsst Ihr nacheinander alle Wim Dateien mit der entsprechenden Index Nummer mounten, dort die Updates integrieren“

    und die Änderungen in die WIM Datei schreiben ?
    Wie wird den das in der WIM eingetragen ?

    Kanst du das bitte mal erklären, eventuel step by step
    DANKE

  6. Hallo, die Anleitung ist echt klasse und hat mir viel Arbeit erspart! Wie sieht es mit zukünftigen Update Packs aus?
    Wie kriege ich die integriert, ohne alle alten Updates noch mal in das bereits fertige ISO (stand Januar 2017) mit integrieren zu müssen?
    Danke für Euren Input

    1. Ich gehe davon aus (habe es aber nicht probiert) das man die ganze Prozedur auch mit dem jeweiligen Upgrade Packs von Winfuture und einer schon gepatchten Windows 7 ISO durchführen kann.
      Das Vorgehen bleibt das gleiche. Problematisch ist halt nur wenn man mal ein einzelnes Winfuture Upgrade verpasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.