Tipps für Ender 3 Silent Board v1.1.5 Upgrade

Moin Leute,

mal wieder was neues von mir bzw. ein kleiner Erfahrungsbericht. Wie ja bekannt nutzen ich als 3D Drucker einen Creality Ender 3. Schöner Drucker, einfach, zuverlässig und ein bisschen laut, aber okay das stört mich nicht großartig.

Eigentlich gibt es keinen großen Grund an dem etwas zu ändern, ausser ein lieber Freund (THX Nils) spielt einem ein passenden Silent Board aka v1.1.5 Board für den Ender 3 zu. Was ist der große Unterschied an dem Board? Die verwendeten Motortreiber. Die TMC2208 arbeiten nämlich wesentlich leiser als die alten A4988 auf dem Vorgänger Board. Aber mit den neuen Treibern kommen auch neue Probleme, und zwar weil Creality hier meiner Meinung nach einen klaren Konstruktionsfehler gemacht hat.

Deswegen auch hier schon vorab mein Fazit: Hätte ich es nicht geschenkt bekommen, hätte ich es gekauft? NEIN! Es gibt bessere Boards die inkl. der passenden Motortreiber zwar nicht günstiger sind aber mehr bieten, zum Beispiel das von Nils eingesetzte Bigtreetech SKR 1.4.

Aber das Board hat auch einen großen Vorteil: Es ist ein Drop-In Replacement. Kein gebastel weil eine Steckverbindung nicht passt etc.

Was ist jetzt das Problem? Ganz Simple die Kühlkörper der TMC2208 sind auf der falschen Seite angebracht. Die Hitze geht in Richtung Platine. Aber keine Sorge es gibt ein paar Sachen die man beachten kann dann kriegt man auch so einen Stabilen betrieb hin. Ich habe so auch schon 24 Std. Prints ohne Probleme durchgeführt.

Hier ein paar Tipps was man machen kann:

  1. Den Lüfter des Mainboard Gehäuses an die Versorgung des Hot End Lüfters anschließen. Dieser ist normalerweise mit dem Lüfter zur Bauteilkühlung am Hot End verbunden. Ihr seht schon das Problem. Habt ihr große erste Layer wo normalerweise nicht gekühlt wird dann wird dann können die Motortreiber schnell überhitzen. Die Lösung ist einfach. Stecker abkneifen und die Kabel parallel mit denen für den Hotendlüfter auflegen. Jetzt läuft der Gehäuselüfter permanent.
  2. Die VREF Spannungen für die Motortreiber war ab Werk bei mir zwischen 1,25-1,3V eingestellt. Sucht man ein bisschen im Netz dann sieht man das der Bereich für die TMC2208 normalerweise zwischen 0,8-1,1V liegen. Also nutzt man die Einstellschrauben neben den Motortreibern und stellt dies korrekt ein. Ich habe alle Treiber auf 1,1V eingestellt. Man kann mit probieren sicher niedriger gehen (habe auch schon was mit 0,8V gelesen) für mich gehts aber auch so.
  3. Kompiliert euch eine eigene Marlin Version mit den korrekten Steppern drin. Dazu braucht Ihr die Arduino IDE (inkl. Sanguino und TMC2208 Library). Ladet euch die aktuelle 1.1.x Firmware von https://github.com/MarlinFirmware/Marlin/releases und kopiert die Example Files für den Ender 3 in das Root Folder des Projektes. Nun ändert in der Configuration.h ab ca. Line 550 die Werte für die X,Y,Z und E0 Stepper auf den Wert TMC2208_STANDALONE.

Das sind eigentlich schon die Sachen die man ändern sollte. Wenn man sich eh schon eine neue Firmware baut kann man auch direkt features wie Advanced Nozzle Park, oder Mesh Bed Leveling einschalten. Aber das ist ein anderes Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.