Da hat Herr Pofalla sich wohl geirrt

So kann man sich irren.

Hatte Herr Pofalla, seines Zeichens Kanzleramtminister unter Bundeskanzlerin Merkel, noch vor einigen Wochen die NSA Affäre für beendet erklärt, so muss er nun wohl seine Meinung ändern. Denn nun ist anscheinend auch seine Chefin betroffen.

Jaja, so drehen wir uns wie das Fähnchen im Wind.

Schade nur das wir in Deutschland nun sehen müssen wie wenig Interesse die Bundesregierung an der Privatsphäre von 80 Mio. Bundesbürgern hat. Reagiert wird erst wenn man selbst betroffen ist.

Ja in einer Demokratie sind halt alle gleich, manche sind halt nur ein wenig gleicher. Etwas nicht, Frau Merkel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.