Nun wettert auch Stromberg gegen Adblocker

Nachdem vor kurzem United Internet mit seiner Badware Kampagne gegen die bösen Adblocker auf Website vorgegangen ist, stößt nun die Pro Sieben Media AG in das gleiche Horn.

Um den bösen Adblocker User sein schlechtes verhalten klar zu machen wird vor jedem Clip auf den Webseiten der Pro Sieben Media AG ein kleiner Aufklärungsspot mit der Figur des Chaos Managers Stromberg gezeigt. Die Idee muss ich sagen ist ja noch ganz witzig und auf jeden Fall wesentlich kreativer als das was United Internet fabriziert hat.

In der nächsten Stufe dieser „AdUcate“, einer netten Verballhornung des Begriffes Edutcate, genannten Kampagne soll es jedoch so weiter gehen das Adblocker User  die Clips auf der Website jedoch nur noch in einer verkleinerten Variante angezeigt bekommen.

Man sieht die Content Anbieter versuchen sich wieder mit mehr oder minder harten Restriktionen aus Ihrem selbst erschaffenem Dilemma heraus zu bewegen. Hätte man den Leuten nicht jahrelang nervige Großbildanimationen als Werbung vorgesetzt, so das vom Content kaum noch was übrig blieb, so müsste man jetzt nicht auf solche Maßnahmen zurück greifen.

Wird das die Rettung für die Content Anbieter sein? Wohl kaum!

Die genervten User werden sich den Content dann wahrscheinlich über andere Plattformen besorgen. Gewonnen hätte dann keiner etwas.

Klüger wäre es sicherlich auf unauffälligere Werbung zu setzen und statt den Adblock Usern Zechprellerei vorzuwerfen Ihnen mal zu sagen: „Kommt wir haben unser Werbekonzept geändert. Schaltet den Blocker aus und sagt uns was Ihr denkt.“

Ein solcher Dialog wäre sicher sinnvoller. Denkt mal drüber nach liebe Content Anbieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.