RIP Bosch PSR 14,4 LI-2

So nun hat das Leid ein Ende. Einer der beliebtesten Einträge auf meinem Blog bezog sich auf meinen zickigen Bosch Akkuschrauber vom Typ PSR 14,4 LI-2: https://blog.sengotta.net/bosch-psr-144-li-qualmt-stink-und-schraubt-nicht-mehr-richtig/

Als ich gestern „mal eben“ eine neue Decke in einen Raum einziehen wollte knallte es beim schrauben laut und es gab keinen Vortrieb mehr. Natürlich ein sehr ungünstiger Zeitpunkt.

Heute Abend habe ich den kleinen dann mal auseinandergenommen um zu sehen das sich wohl das Getriebegehäuse auseinandergedrückt hat und daraufhin die Zahnräder des Planetengetriebes geschreddert wurden.

Ein neues Getriebe würde mit gut 45€ zu buche schlagen, damit ist das Gerät nach 6 Jahren ein Totalschaden. Gut ich habe damit zwei Umbauten gemacht. Die meiste Zeit hat das Gerät aber in seinem Koffer verbracht und wurde teilweise Monate nicht genutzt. Für mich ist jedenfalls klar das dies das letzte Elektrowerkzeug aus dem Hause Bosch war.

Ein neuer Makita DDF485RTJ ist inzwischen zu mir auf dem weg. Sicher der spielt in einer anderen Preisklasse, selbst wenn man die blaue Serie von Bosch als Vergleich heranzieht, aber der PSR 14,4 LI-2 war eine dermaßen Enttäuschung das ich den Aufpreis gerne zahle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.