SCP mit Portangabe

Kleiner Hinweis damit Ihr nicht so lange suchen müsst wie ich.

Ich wollte vorhin von meinem VServer per SCP eine Datei an einen Kunden VServer übertragen. Bei diesem Server läuft der SSH Dienst nicht auf Port 22 sondern auf einem abweichenden Port damit dieser nicht von den bösen Chinesen überflutet wird.

Naja ich regel sowas per iptables und fail2ban aber da hat jeder so seine eigene Philosophie. Auf einmal stand ich wie der Ochs vorm Berg. Warum funktioniert der Login nicht?

Zig Möglichkeiten abgeklopft und nach ein bisschen suchen hab ich es dann doch herausgefunden. Ich benutzte die mir von SSH bekannte schreibweise:

scp -p PORT FILE USER@REMOTE_IP:/DEST_FOLDER

sinnigerweise muss bei SCP der Port jedoch mit großem P angegeben werden. Korrekt ist also:

scp -P PORT FILE USER@REMOTE_IP:/DEST_FOLDER

Dann klappt die Übertragung auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.